Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

Sportlich und effizient

Das Wuppertaler Audi-Zentrum Gottfried Schultz präsentiert auf der Virtuellen Autoschau den Audi A3 als Sportback und als Limousine.

Der Audi A3 vereint sportliche Performance und hohe Effizienz. Neben neuen Fahrwerkstechnologien und teilelektrifizierten Antrieben wartet das Erfolgsmodell der Marke mit einem digitalen Bedienkonzept und zahlreichen Innovationen auf. Ob als fünftüriger Sportback oder als viertürige Limousine – der A3 begeistert mit Design und Technik. Kompakte Proportionen in sportlichem Design – so präsentieren sich die neuen A3-Modelle. An der Front symbolisieren der breite Singleframe und die großen Lufteinlässe ihre dynamischen Charaktere. Die Karosserieschulter verläuft in einem Zug von den Scheinwerfern zu den Heckleuchten. Die Fläche unter ihr ist nach innen gewölbt – ein neues Motiv im Audi-Design, das die Radhäuser stärker betont. Eine weitere Innovation ist das digitale Tagfahrlicht der Matrix LED-Scheinwerfer. Es besteht aus einem Pixelfeld von drei mal fünf LED-Segmenten, die speziellen Lichtsignaturen zeichnen und den neuen A3 sofort erkennbar machen. Auch im Innenraum setzt sich das sportliche und hochwertige Design fort – mit dem neuen Shifter, Dekoreinlagen aus Aluminium oder Carbon, markanten Türöffnern und Black-Panel- Optik in der Instrumententafel. Erstmals kommen Sitzbezüge aus recycelten PET-Flaschen zum Einsatz, auf denen stilvolle Kontrastnähte Akzente setzen. Die neuen A3-Modelle bieten mehr Platz und Funktionalität – bei kompakten Außenmaßen. Der A3 Sportback ist mit einer Länge von 4,34 Metern und 1,82 Metern Breite (ohne Spiegel) gegenüber seinem Vorgänger um je gut drei Zentimeter gewachsen. Die Höhe von 1,43 Metern (ohne Dachantenne) und der Radstand von 2,64 Meter blieben unverändert. Der Gepäckraum hält je nach Position der Rücksitzbank 380 bis 1200 Liter Volumen bereit, der Ladeboden ist auf unterschiedlichen Höhenniveaus einsetzbar. Auf Wunsch gibt es für den Sportback und die Limousine eine Heckklappe, die sich auch per Fuß-Geste öffnen lässt. Beim A3 Sportback ist sie optional auch mit einem elektrischen Antrieb erhältlich, der die Klappe wieder schließt. Die neue Audi A3 Limousine ist gut 15 Zentimeter länger als der A3 Sportback, alle anderen Abmessungen sind identisch. Das Kofferraumvolumen entspricht mit 425 Litern dem Niveau des Vorgängers. Der Heckabschluss und der große Diffusor tragen dazu bei, dass die Limousine einen exzellenten cw-Wert von 0,25 erreicht. Das Cockpit des neuen A3 ist voll und ganz auf den Fahrer fokussiert. Es nutzt bekannte Elemente aus den Oberklasse-Modellen der Marke und ist serienmäßig mit einem 10,1 Zoll Touch-Display ausgestattet, das sich zentral in die Instrumententafel einfügt. Es erkennt die Eingabe von Buchstaben per Handschrift, gibt akustische Rückmeldung und lässt sich natürlich sprachlich steuern. Auch das Kombiinstrument, das der Fahrer über das Multifunktionslenkrad bedient, ist serienmäßig digital. Das optionale Audi virtual cockpit bietet zusätzliche Funktionen wie die große Darstellung der Navigationskarte. In der Plus-Version misst es 12,3 Zoll und ermöglicht drei verschiedene Ansichten, darunter eine Grafik mit sportlicher Optik. Auf Wunsch kommt ein Head-up-Display an Bord.

Verbrauchs- und Emissionswerte:
Audi A3 Sportback: Kraftstoffverbrauch kombiniert in l/100 km: 5,1 bis 3,5; CO2-Emissionen kombiniert in g/km: 116 bis 92; Angaben zu den Kraftstoffverbräuchen und CO2-Emissionen sowie Effizienzklassen bei Spannbreiten in Abhängigkeit vom verwendeten Reifen-/Rädersatz. Audi A3 Limousine: Kraftstoffverbrauch kombiniert in l/100 km: 5,0 bis 3,6; CO2-Emissionen kombiniert in g/km: 114 bis 96; Angaben zu den Kraftstoffverbräuchen und CO2-Emissionen sowie Effizienzklassen bei Spannbreiten in Abhängigkeit vom verwendeten Reifen-/Rädersatz.